Sekundarschule

Pinnwand

Pinnwand

Montag, 9. Oktober 2023
Bäume und Sträucher für unseren Schulgarten

Vor über einem Jahr beantragten wir bei der Fielmannstiftung Gelder, um in unserem Garten Bäume und Sträucher zu pflanzen. Schnell wurden die Gelder bewilligt, aber wir brauchten etwas länger, um dieses Projekt endlich umzusetzen. Am 5. Oktober kamen einige Schüler:innen aus der AG "Grüner Daumen" und ein paar Schüler:innen aus der Klasse 8a gemeinsam mit Frau Kursawa, Frau Utecht, Frau Sievers und mir im Garten zusammen und es hieß: "Ran an den Spaten!". Voller Eifer wurden Löcher in den sehr harten Boden gegraben, mit Pflanzerde befüllt, dann bewässert und feierlich mit den Bäumen und Beerensträuchern bestückt. Zum Schluss kamen auch noch - hoffentlich im nächsten Frühjahr blühende - Sträucher in den Boden. Nach knapp 2,5 Stunden war die Arbeit getan und alle blickten stolz auf das Geschaffte. Nun heißt es Daumen drücken, dass alle großen und kleinen Pflanzen anwachsen.

Freitag, 6. Oktober 2023
Projektfahrt nach Theresienstadt

Ende September befasste sich eine Gruppe von 13 Schüler:innen mit Unterstützung von Herrn Helmholz, Frau Poplawski und mir mit deutscher Geschichte. Wir fuhren für fünf Tage nach Theresienstadt in Tschechien und besuchten dort verschiedene Museen und Gedenkstätten. Unterstützt wurden wir von zwei Begleitern der politischen Bildung, Herrn Maul und Herrn Sulek.
Was wir dort alles zu sehen und zu hören bekamen, bewegte uns sehr. Ich kann an dieser Stelle alle Interessierten zu unserer Vernissage zu unserer Reise einladen, die am Donnerstag, den 16. November 2023 um 17.00 Uhr in unserer Schule stattfindet. Dort werden wir ausführlich über unsere Erlebnisse berichten.

Donnerstag, 20. Juli 2023
Sommercamp 2023

Hurra, endlich sind Ferien! Die heißen Tage haben uns alle schon ungeduldig auf die Ferien warten lassen. Nun war es endlich soweit. Fünf Schüler:innen unserer Schule starteten die Ferien gemeinsam mit Schüler:innen aus anderen Schulen mit dem Sommercamp. Am ersten Tag fuhren wir in den Harz nach Thale. Dort ging es zunächst auf die Sommerrodelbahn. Nach den Adrenalinkicks durch die rasanten Fahrten den Berg hinab, wurde es etwas entspannter beim Bummeln durch den Tierpark. Beim Blick ins Bodetal schnupperten wir echte Harzluft, die uns hungrig machte. Also ab zum Mittagstisch. Frisch gestärkt teilte sich die Gruppe in Souvenirjäger und Hexenhauserkunder. An der Seilbahn trafen wir wieder aufeinander und fuhren - manche mit klopfenden Herzen - hinab ins Tal. Dort gab es noch ein Eis und dann wartete auch schon der Bus auf uns und es ging zurück nach Schönebeck. Den nächsten Tag verbrachten wir im NEMO-Bad in Magdeburg. Auf dem Programm stand: baden, baden, baden.
Wir haben zwei wunderbare Tage miteinander verbracht und ihr ward eine tolle Truppe!

Dienstag, 4. Juli 2023
Gemeinsam gegen Mobbing

In den letzten Wochen war ganz schön was los bei uns. Projekttage, Wandertage, Schulfest und noch einiges mehr. Von allem kann ich gar nicht berichten! Eine Aktion liegt mir besonders am Herzen und daher berichte ich nun kurz darüber.
Letzte Woche hatten wir zwei Schauspielerinnen vom Weimarer Kulturexpress zu Gast. Sie führen für die Klassen 5, 6 und 7 das Stück "Mobbing - wenn Ausgrenzung einsam macht" auf. Vorab hatten die Schüler:innen in ihren Klassen sich schon intensiv mit der Thematik auseinander gesetzt. In der vollen Aula gaben die die Schauspielerinnen Jasmina von Fragstein und Nadine Kohne ihr Bestes und stellten dar, wie schnell aus anfänglicher Freundschaft schwierige Situationen entstehen können, die sogar bis ins Mobbing und Verzweiflung ausufern können. Die meisten Schüler:innen waren sehr aufmerksam und verfolgten das Theaterstück. Bei der sich anschließenden Diskussion mit den beiden waren die Schüler:innen eher zurückhaltend. In den Klassen wurde später mehr diskutiert und ausgewertet.

Ja, Mobbing ist ein Thema, das uns sehr beschäftigt. Wie gern würde ich sagen: "Das gibt es an unserer Schule nicht."
Leider ist das nicht so. Es kommt immer wieder zu Streitigkeiten, die aus dem Ruder laufen. Und ganz oft durch die sozialen Medien, also WhatsApp etc.

Vielleicht konnte das Theaterstück einen kleinen Beitrag leisten, um Mobbing einzudämmen. Eine ganz wichtige Erkenntnis des Tages war: holt euch Hilfe, sprecht über das, was geschieht!!! Zieht euch nicht zurück, sondern bleibt aktiv und teilt eure Sorgen und Probleme. Egal ob ihr mit Freunden, euren Eltern, euren Lehrern oder mit mir redet. Irgendjemand wird ein offenes Ohr haben.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden